Entstehung einer Radierung

in meiner Werkstatt

 

 

arbeitsvorgang1arbeitsvorgang2

1  Entstehung einr Skizze auf Papier

2  Zuschneiden der Platte

arbeitsvorgang3arbeitsvorgang4

4  Ich bedecke die Platte mit Ätzgrund,
    um sie vor der Säure zu schützen

arbeitsvorgang5arbeitsvorgang6

5  Ich übertrage die wesentlichen Linien
    der Skizze auf die Platte

6  Mit Hilfe einer feinen Radiernadel ritze ich
    die Linien der Zeichnung in den Ätzgrund
    der Platte

arbeitsvorgang7arbeitsvorgang8

7  ...und lege dadurch das darunter befindliche
    Metall frei. Sobald die Komposition die gewün-
    schte Form erhalten hat, erfolgt das erste
    Säurebad

8  Vor dem Eintauchen schütze ich die Ränder
    und die Rückseite. Die Dauer des Säure-
    bades hängt von der Wirkung ab, die ich
    erzielen möchte

arbeitsvorgang9arbeitsvorgang10

9  Um die Wirkung zu beurteilen, mache ich
    einen Probedruck. Ich entferne den Ätzgrund
    von der Platte...

10  und bestreiche die Platte mit Drucker-
      schwärze; ich nehme die überflüssige
      Schwärze mit Wischgaze weg...

arbeitsvorgang11arbeitsvorgang12

11  ...bis ich einen leicht grauen Plattenton
      erhalte, der als Hintergrundfarbe dient

12  Auf die Auflagefläche der Druckerpresse
      bringe ich die vorbereitete Platte, lege
      durchgefeuchtetes Druckpapier darüber...

arbeitsvorgang13arbeitsvorgang14

13  ...und bedecke alles mit dem
      Druckerfils. Nun ist alles vorbereitet...

14  ...für den Druck

arbeitsvorgang15arbeitsvorgang16

15  Die bedruckten Blätter werden nun
      zwischen Holzfaserkartons getrocknet...

16  ...und die Radierung ist fertig

3  Ich feile die Ränder glatt